Jetzt loslegen
Wir stellen unsere Kunden vor. Heute: Ninjas in Pyjamas.

„Ohne unsere Fans wären wir nichts.“

Zugegeben: Leidenschaft ist heutzutage ein überstrapaziertes Wort. Aber bei Ninjas in Pyjamas bekommt man genau das.

Nichts kommt von nichts! Und so vereinigten sich zunächst eine überschaubare Anzahl an professionellen Gamern in eSports-Teams und machten ihre Leidenschaft zu einem erfolgreichen Geschäft.

Die Energie kommt dabei aber nicht alleine vom Team. Auch Fans bringen davon eine gehörige Portion mit, wie das folgende Video zeigt.

„Wir sind stolz darauf, eines der ältesten, größten und kompetitivsten eSport-Teams der Welt zu sein“, heißt es auf der Website von Ninjas in Pyjamas.

Bei so viel Leidenschaft und Energie lässt sich nur allzu schnell übersehen, dass Ninjas in Pyjamas hinter den Kulissen auch ein Geschäft ist. Und jedes Geschäft verursacht Kosten.

„Als ich hier anfing, wurde Merchandising nicht mal als möglicher Teil des Businessplans betrachtet“, erzählt Laura Rojas Uribe, Head of Merchandising and Apparel.

„Langsam aber sicher wuchs Merchandising und wuchs … bis es zu einem signifikanten Teil der Geschäftsstrategie wurde.“

Das macht Sinn. Wie Fußballfans, die das Trikot ihrer Mannschaft tragen, wollen auch die NIP-Anhänger ihre Loyalität bekunden. Und: Mit dem Mannschaftstrikot in den Händen spielt es sich doch gleich wesentlich professioneller.

„Wenn wir es schaffen den perfekten Stuhl zu finden und die perfekte Kleidung, dann beflügelt das unsere Gamer und eventuell auch unsere Fans, noch bessere Gamer zu werden. So beflügeln wir das Niveau, auf dem die Leute spielen.“

Und auch das Folgende versteht sich von selbst: Bevor Sie Ihre Marke auf Merchandise-Artikel packen, wollen Sie doch sichergehen, dass die Qualität der Artikel zur Vision und den Zielen Ihres Teams passt, oder?

„Ich habe eine Menge Kosten. Ich meine, Merchandise ist eine echte Investition in die Marke. Viele meiner Lieferanten, wenn ich ein Muster eines Produkts benötige, verlangen keine Bezahlung – aber manchmal eben doch.“

Schnelle Reflexe zählen im Spiel, aber auch im Geschäft.

„Eine normale Überweisung braucht drei bis fünf Tage. Das verzögert meine gesamte Produktionszeit. Mit Pleo läuft alles super easy. Alles wird direkt bezahlt. Pleo hat zumindest mein Leben verändert. Es hat die Dinge, die ich tue, so viel einfacher gemacht. Es ist sehr, sehr einfach. Sie bezahlen und Pleo sagt Ihnen sofort: „Bitte machen Sie ein Foto.“ Ich kann gar nicht genug betonen, wie viele ich vor Pleo verloren habe.“

Smarte Kreditkarten für alle!
Desiree

Désirée Cornet

Content Producer & Linguist, Germany

SEO-Beraterin und Tone of Voice-Jongleurin mit Vorliebe für Nischen-Content. Privat: Seemensch. Kontakt: desiree@pleo.io