Zum Inhalt wechseln

Nutzen Sie Pleo mit bis zu 3 Nutzer:innen kostenlos. Mehr erfahren

Wollen Sie zu pleo.io?

Eine Demo buchen

Future of Finance

Diese 6 Finanzprozesse sollten Sie jetzt um KI bereichern

Hand aufs Herz, was halten Sie von künstlicher Intelligenz? Nutzen Sie sie bereits oder misstrauen Sie ihr noch? Vielleicht treibt Sie sogar die diffuse Angst um, KI könnte Ihnen den Arbeitsplatz stibitzen. Egal, welche Gefühle KI bislang in Ihnen auslöst, der folgende Beitrag ist für Sie!

Um eines vorwegzunehmen: Es ist eher unwahrscheinlich, dass KI Ihnen die Arbeit wegnehmen wird. Viel wahrscheinlicher ist es, dass sie Ihre Arbeit beschleunigen und wesentlich effizienter machen wird. Betrachten Sie KI als Ergänzung zu Ihren menschlichen Fähigkeiten – statt als Ersatz. Wer sich einmal den Möglichkeiten von KI öffnet, entdeckt schnell, wie viel Potenzial in KI steckt und wie viel Zeit sie Ihnen und Ihrem Team sparen kann. 

Die potenziellen Auswirkungen von KI auf Finanzteams sind enorm. Schon heute hilft sie Finanzverantwortlichen dabei, Berichte zu erstellen, Muster im Ausgabeverhalten zu erkennen und grundlegende buchhalterische Aufgaben zu automatisieren. Sie skizziert für Teams Prognosen und analysiert Szenarien. Sie findet Gründe für Abweichungen von der Norm in Ihren Finanzen und bereitet Erkenntnisse für Ihre Geschäftspartner:innen übersichtlich auf. Kurzum: KI hilft Ihnen, Ihr Unternehmen zukunftssicher zu machen.

„Generative KI wird immer wichtiger. Je mehr Zeit Sie Ihnen durch die Übernahme täglicher Aufgaben schenkt, desto eher können Sie sich der Beantwortung der großen Fragen widmen.“

– Ian Irwin, CEO von NoBlue2 beim Pleo CFO Breakfast 2024

Wobei KI Finanzteams im Alltag hilft

Finanzplanung und -analyse

Jeder, der in einer Finanzabteilung arbeitet, kommt eines Tages mit der Prognosenerstellung und Budgetierung in Kontakt. Die Finanzplanung und -analyse ist schließlich grundlegend, um die finanzielle Gesundheit eines Unternehmens zu gewährleisten. Das Schöne an KI ist, dass sie Finanzteams bei der Verwaltung und Analyse von Daten unterstützt und sich wiederholende manuelle Aufgaben automatisieren kann, sodass mehr Zeit für strategische Einblicke bleibt.

Was die Berichterstattung angeht, sammelt KI wichtige Daten aus Ihrem ERP-System und erstellt wirkungsstarke Präsentationen. Was für ein Geschenk! Finanzteams müssen sich nicht länger alleine mit riesigen Datenmengen herumschlagen. Und auch nicht mit den Fragen und Entscheidungen, die aus solchen letztlich hervorgehen. Denn auch an dieser Stelle steht Ihnen KI zur Seite, um die richtigen, datenbasierten Entscheidungen zu treffen.

Entscheidungsfindung

Mit Daten bewaffnet sind Finanzteams gut aufgestellt, um CEOs dabei zu unterstützen, das Unternehmen zum Erfolg zu führen. Wir meinen, dass CFOs 2024 mehr Verantwortung fürs Krisenmanagement, Technologie und Strategie übernehmen sollten und dass Finanzteams zunehmend zugetraut werden kann, weitreichende Geschäftsentscheidungen mitzutragen.

KI kann Finanzverantwortliche dabei unterstützen, Verbindungen zwischen verschiedenen Datenpunkten herzustellen, um Muster und Trends zu erkennen. Manchmal deckt KI auch Statistiken und Fakten auf, die wir Menschen aus Zeitgründen oder wegen mangelnder Detailkenntnis übersehen. Je mehr Informationen und je eindeutiger die finanzielle Sachlage interpretiert werden kann, desto leichter fallen finanzielle Entscheidungen.

Tool-Tipp: Planful Predict nutzt KI-basierte Erkenntnisse, um Finanzteams dabei zu unterstützen, smarte Entscheidungen zu treffen. Die Plattform ist stolz darauf, menschliches Urteilsvermögen durch KI zu ergänzen, um wertvolle Chancen zu erkennen. So können CEOs und CFOs die zeitaufwendige Datenanalyse und die Erstellung von Berichten der KI überlassen und sich anderen wichtigen Aufgaben widmen.

„Führungskräfte wollen Genauigkeit, Transparenz und Schnelligkeit, wenn es um Daten geht. Immerhin müssen Entscheidungen getroffen werden.“ – Xander Cullum, Director bei Williams Stanley

Investor Relations 

KI ist eine Goldgrube für Investor-Relation-Teams. Tatsächlich nutzen bereits 85 Prozent der IR-Expertinnen und -Experten KI in der einen oder anderen Form. 

Einer der Vorteile ist, dass KI in der Lage ist, komplizierte Fragen von Investorinnen und Investoren innerhalb von Minuten zu beantworten und wichtige Informationen, Marktereignisse und Gewinne zusammenzufassen. Das bringt mehr als nur Effizienz mit sich, denn dank der schnelleren und einfacheren Prozesse können sich Teams jetzt mit ruhigen Gewissen auf den Aufbau engerer Investorenbeziehungen konzentrieren. 

Für alle, die sich noch nicht ganz sicher sind, ob sie KI tatsächlich vertrauen können, hat Christoph Greitemann, Head of Investor Relations bei der Deutschen Telekom, ein paar Tipps parat. Er empfiehlt Finanzteams, KI als Junior-Kollegen zu betrachten. Übertragen Sie Ihrem neuen Kollegen wichtige Aufgaben, prüfen Sie diese aber auf ihre Richtigkeit.

Tool-Tipp: Nutzen Sie ChatGPT, um Markt- und Wettbewerbsinformationen zu sammeln und zu analysieren. ChatGPT ist auch unglaublich effektiv, wenn es darum geht, Besprechungsnotizen zusammenzufassen und Ihnen Ratschläge zu bereits vorhandenen Inhalten zu geben, die Sie mit Ihren Stakeholdern teilen könnten. Weiterer Pluspunkt ist die erst kürzlich verbesserte Erinnerungsfunktion, die ChatGPTs Antworten noch menschlicher anmuten lässt.

Verträge und Vereinbarungen

Die schnelle und präzise Abfassung von Verträgen ist zweifellos das Rückgrat erfolgreicher Geschäftsbeziehungen. Verträge sind unerlässlich, um einen rechtlichen Rahmen für den Fall zu schaffen, dass es zwischen den Parteien zu Streitigkeiten kommt. Die wiederholte Ausarbeitung von Lieferantenverträgen und Master Service Agreements (MSAs) ist jedoch eine zeitaufwendige und mancher Person sogar lästige Aufgabe. Noch dazu kann ein inkonsistenter Vertragsprozess Ihr Unternehmen zum ungünstigsten Moment ausbremsen. 

Aber auch für dieses To-do eilt Ihnen KI bereits zu Hilfe. Mit intelligenten Tools können Sie wertvolle Zeit bei der Bearbeitung von Vertragsvorlagen sparen, indem Sie einfach nur die relevanten Informationen bereitstellen. Die Vertragserstellung wird dann automatisiert für Sie übernommen. Viele KIs sind darauf trainiert, wichtige Datenpunkte und Abweichungen automatisch in einem Vertrag zu finden, zu extrahieren und hervorzuheben. Mit KI-generierten Verträgen können Sie sich unter Umständen sogar teure Anwaltskosten sparen. Denn der Zeitaufwand für die Prüfung von Verträgen wird erheblich reduziert, wenn KI an ihrer Erstellung beteiligt ist.

Tool-Tipp für internationale Unternehmen: Juro’s AI Assistant hilft Ihnen, Verträge bis zu zehnmal schneller zu entwerfen, zusammenzufassen und zu prüfen als in einem von Menschen geführten Prozess. Legen Sie Leitlinien für Entwürfe fest, überarbeiten und verfeinern Sie Klauseln und tauschen Sie Vertragsversionen unkompliziert mit anderen Teams aus – alles auf einer Plattform..

Rechnungsverwaltung 

Es ist nicht überraschend, dass Finanzteams viel Zeit mit der Rechnungsverwaltung verbringen: von der Erfassung und Validierung von Rechnungen bis hin zur Genehmigung und Zahlung sind eine ganze Reihe buchhalterischer Schritte erforderlich. Und wussten Sie, dass die manuelle Bearbeitung einer einzigen Rechnung bis zu 20 Minuten dauern kann?

Eine KI-gestützte Rechnungsverwaltung hingegen automatisiert die Prozesse für Sie, bezahlt Ihre Eingangsrechnungen rechtzeitig und bietet Ihnen noch dazu einen Echtzeitüberblick über Ihren Finanzstatus. Mit KI scannen Sie Rechnungen und deren Details wie Rechnungsdatum, Rechnungsnummer und Gesamtbetrag auf Knopfdruck. Und zu guter Letzt gibt es mit KI immer jemanden, der Zahlungen automatisiert für Sie übernimmt – wenn Sie das möchten, ganz ohne Zahlungserinnerungen. 

Risikomanagement und -minderung

Risikomanagement ist eine wichtige Aufgabe für jedes zukunftsorientierte Finanzteam. Das Bewusstsein für potenzielle Gefahren und die Erstellung solider Notfallpläne helfen Unternehmen, sich gegen unerwartete Ereignisse zu wappnen. 

Natürlich sind einige Risiken (wie Naturkatastrophen oder eine Pandemie) nicht immer vorhersehbar. Aber es gibt auch gängigere Risiken, die einen vielleicht weniger überraschen sollten. Dazu zählen etwa Cyber-Angriffe oder Liquiditätsengpass. 

KI kann Finanzteams dabei unterstützen, etwaige Hindernisse zu erkennen und das Unternehmen auf Kurs zu halten. Zum Beispiel, indem es die Wahrscheinlichkeit des Eintretens eines Ereignisses auf der Grundlage seines Kontextes und der möglichen Auswirkungen berechnet. 

Viele Unternehmen nutzen KI bereits, um Ihre Risikovorhersage zu verbessern. Sie lassen sie große Datenmengen analysieren und anomale Muster identifizieren, was wichtige Prozesse wie die Vergabe von Krediten oder Investitionen beschleunigen kann. Mehr noch, beim sogenannten „Horizon Scanning“ kann KI sogar künftige Risiken auf Grundlage von Gesetzentwürfen, Regulierungsvorschlägen oder Äußerungen von Aufsichtsbehörden antizipieren. Hierbei handelt es sich also ganz klar um eine Fähigkeit, die Finanzteams nutzen können, um Unsicherheiten unter der Belegschaft vorzubeugen.  

Tool-Tipp: AuditBoard unterstützt globale Finanzteams bei der Verbesserung ihrer Audit-, Risiko-, IT-Sicherheits- und ESG-Prozesse. Die Entwickler:innen von AuditBoard sind davon überzeugt, dass mehr Risiken aufzudecken, auch zu einem effizienteren Risikomanagement führt und ihre Software langfristig dazu beiträgt, Geschäftsergebnisse zu verbessern. Wenn Sie Ihre Zeit für das Berichtswesen um bis zu 50 Prozent reduzieren, Ihre Compliance verbessern und Ihre Entscheidungsfindung optimieren möchten, könnte AuditBoard eine lohnende Investition für Sie sein.

Auf die Frage, was die effektivste Maßnahme zur Risikominderung in den vergangenen 12 Monaten für Unternehmen war, war „Automatisierung und neue Technologie“ die zweithäufigste Antwort. – Thomas Reuters

Letztlich wird die Integration von KI in Ihre Finanzprozesse also nicht nur Zeit sparen, sondern auch Finanzteams und CFOs in die Lage versetzen, verstärkt beratend an der Seite von Geschäftsführerinnen tätig zu sein. Die Chancen, die KI dabei mit sich bringt, sind mannigfaltig. Wir können daher gar nicht anders, als Sie anzuspornen und Ihnen Mut zu machen. Wenn Sie noch keine KI in Ihrem Team einsetzen, ist es jetzt an der Zeit, damit anzufangen.

Ähnliche Beiträge

Verpassen Sie keinen Beitrag

Abonnieren Sie unseren Newsletter für die brandaktuellsten Pleo-Updates.